Hückeswagen: CDU steht geschlossen hinter ihren Kandidaten für Kommunalwahl

29.01.2020

Wahlkreis

Hückeswagen: CDU steht geschlossen hinter ihren Kandidaten für Kommunalwahl
Aus der aktuellen CDU-Ratsfraktion – hier bei der konstituierenden Sitzung im Juni 2014 – hören im Herbst sieben der 15 Mitglieder auf. Foto: Dörner, Hans (hdo)
Quelle: https://rp-online.de | 29. Januar 2020 | Von Wolfgang Weitzdörfer

Es war ein deutliches Zeichen der Geschlossenheit: Die 15 Direktkandidaten und die 25 Kandidaten der Reserveliste der Hückeswagener CDU wurden am Montagabend im Rahmen einer Mitgliederversammlung von allen anwesenden Mitgliedern einstimmig gewählt. Das war natürlich umso bemerkenswerter, als dass sieben bisherige Ratsfrauen und -herren nicht mehr zur Wiederwahl antreten wollen.

„Das ist einerseits überraschend, andererseits ist es ein gutes Zeichen, dass sich lauter neue Kandidaten gefunden haben. Es zeigt, dass die CDU in Hückeswagen lebendig ist“, betonte NRW-Justizminister Peter Biesenbach beim Besuch seines Heimat-Stadtverbands. Er rief die Partei zudem zu klarem Bekenntnis und selbstbewusstem Auftreten im Wahlkampf auf. „Die AfD will in ganz NRW Kandidatenlisten aufstellen, und auch die Grünen sind eine ernstzunehmende Konkurrenz“, sagte Biesenbach. Er bat seine Parteifreunde darum, sich genau zu überlegen, wie und mit welchen Inhalten sie in den Wahlkampf gehen wollten. „Die Menschen müssen erkennen können, wofür wir stehen“, betonte Biesenbach.

Fraktionschef Christian Schütte war hingegen nicht überrascht. „Wir wussten, dass einige ältere Kollegen nicht mehr antreten würden. Deswegen haben wir in den vergangenen zwei Jahren auch daran gearbeitet, die CDU zu verjüngen“, sagte er. So seien junge Mitglieder zunächst als sachkundige Bürger in die Ausschüsse entsandt worden, um sie so auf eine etwaige Arbeit im Stadtrat vorzubereiten. „Das ist unser Ziel für die Kommunalwahl: Mit möglichst vielen altgedienten Kräften und neuem Personal in den Stadtrat einziehen“, sagte der CDU-Fraktionsvorsitzende.
Als Direktkandidaten wurden gewählt: Manfred Rüter (Wahlbezirk 10, Vereinsheim Scheideweg), Cornelia Päper (Wahlbezirk 20, Feuerwehrhaus Holte), Christian Schütte (Wahlbezirk 30, Fitnessstudio Injoy), Annette Stöver (Wahlbzeirk 40, Sparkasse), Ingo Bannuscher (Wahlbezirk 50, ATV Halle), Marc von der Neyen (Wahlbezirk 60, Margarete-Starrmann-Kindergarten), Pascal Ullrich (Wahlbezirk 70, Löwengrundschule), Jürgen Theis (Wahlbezirk 80, Grundschule Wiehagen), Jan-Martin Ederer (Wahlbezirk 90, Gemeindezentrum Wiehagen), Thomas Korczak (Wahlbezirk 100, Café KiWie), Margareta Coenen (Wahlbezirk 110, Schützenhaus), Frank Moritz (Wahlbezirk 120, Erich-Kästner-Schule), Andreas Pohl (Wahlbezirk 130, Bürgerbüro), Andreas Winkelmann (Wahlbezirk 140, Johannesstift) und Friedhelm Malecha (Wahlbezirk 150, Feuerwehrhaus Herweg).

Zusätzlich wurden auf die Reserveliste noch Sonja Theis, Sebastian Kuberg, Jürgen Funke, Wolfgang Hager, Willi Endresz, Hans-Peter Danielsen, Wilfried Hager, Andreas Noll, Guido Verwied und Manfred Hücker gewählt.

Quelle: https://rp-online.de | 29. Januar 2020 | Von Wolfgang Weitzdörfer

Sie finden alle Nachrichten im chronologisch geordneten Archiv.

Aktuelles

weitere Nachrichten | RSS

Termine

weitere Termine | RSS

CDU Ticker

CDU-Landtagsfraktion NRW

 

Peter Biesenbach - Stark für Oberberg!