L 284 und L 299 Zwei Straßen in Lindlar werden saniert

01.03.2018

Wahlkreis

L 284 und L 299 Zwei Straßen in Lindlar werden saniert
Die tiefen Schlaglöcher auf der L 284 in Hartegasse sollen in diesem Jahr beseitigt werden. Foto: Blumberg (Quelle: https://www.ksta.de/29803002 ©2018)
Quelle: https://www.ksta.de/29803002 ©2018

Oberberg - Knapp neun Millionen Euro will das Land in diesem Jahr in die Sanierung und den Erhalt von Landesstraßen im Oberbergischen Kreis investieren.

Zwölf Maßnahmen seien vorgesehen, teilen die oberbergischen CDU-Landtagsabgeordneten Peter Biesenbach und Bodo Löttgen mit. Die Koalition wolle künftig verstärkt in den Erhalt von Landesstraßen investieren und damit die Verkehrsinfrastruktur stärken, so die Politiker in ihrer Pressemitteilung.

Landstraßen seien wichtig Verbindungen im ländlichen Raum, für die mittelständischen Unternehmen in der Region seien sie Startrampe in Richtung globalisierter Märkte. Im NRW-Haushalt 2018 seien 160,85 Millionen Euro für die Sanierung der Straßen eingestellt. Davon profitiere auch der Oberbergische Kreis. Unter den zwölf Maßnahmen, die in diesem Jahr umgesetzt werden sollen, sind auch zwei in Lindlar. So wird die Instandsetzung der Landstraße 284 zwischen Wipperfürth und Lindlar, die im vorigen Jahr begonnen wurde, fortgeführt. Saniert wird die Ortsdurchfahrt Hartegasse, die Strecke ist rund 1,75 Kilometer lang, kalkuliert sind Kosten von 750 000 Euro. Erneuert werden soll auch die Fahrbahn der L 299 bei Lindlar-Eichholz. Betroffen ist ein Abschnitt von 2,3 Kilometern Länge. Die Kosten sollen 1,2 Millionen Euro betragen. (lz)

Quelle: https://www.ksta.de/29803002 ©2018

Sie finden alle Nachrichten im chronologisch geordneten Archiv.

Aktuelles

weitere Nachrichten | RSS

Termine

weitere Termine | RSS

CDU Ticker

CDU-Landtagsfraktion NRW

 

Peter Biesenbach - Stark für Oberberg!